Werbung Kreide

Naturprodukt für Entspannung & Prävention

Sie entschlackt und wärmt den Körper, reinigt die Haut und zaubert sie hwundervollweich. Wellness-Anwendungen mit Rügener Heilkreide sind sehr erholsam und entspannend.

Rügener Heilkreide: Was ist das?

Rügener Heilkreide ist ein Heilmittel, das nur aus den natürlichen Kreidevorkommen der Insel Rügen gewonnen wird. Die Kreide, die man ebenfalls als "weißes Gold Rügens" bezeichnet, besteht zu etwa 98 Prozent aus reinem Kalziumkarbonat. Sie ist basisch und außerdem vollkommen allergenfrei. Der pH-Wert der Heilkreide liegt bei 8,5 Prozent. Mithilfe von Wasser kann die weiße, pulvrige Kreide zu einer samtigen, weichen und homogenen Masse angerührt werden.

Es handelt es sich bei der Heilkreide um organische oder auch anorganische Stoffe, welche bereits von Natur aus besonders feinkörnig sind oder auch im zerkleinerten Zustand für brei- beziehungsweise schlammförmige Packungen und Bäder verwendet werden. Vor allem im Wellness-Bereich, in der Kosmetik sowie zur Prävention wird die Rügener Heilkreide sehr gerne genutzt.

Existent seit Millionen Jahren

Bei einer Anwendung mit Rügener Heilkreide wird Material benutzt, das bereits vor ungefähr 70 Millionen Jahren entstanden ist. So bedeckte bereits während der Kreidezeit ein flaches, sehr ausgedehntes Schelfmeer, welches ebenfalls als "Kreidemeer" bezeichnet wird, eine enorm große Fläche. Die Kreide entstand in diesem Meer, aus den verschiedenen Ablagerungen von winzigen Bruchstücken der kalkhaltigen Gehäuse sowie Schalen diverser Meeresorganismen. Allerdings verlief dieser Prozess sehr langsam ab. So entstanden beispielsweise in etwa 1.000 Jahren nur ungefähr 3,5 Zentimeter Kreide.

Die wohltuende Wirkung

Die wohltuende Wirkung der Heilkreide ist jedoch nicht erst seit Kurzem bekannt. So wurde bereits um das Jahr 1910 herum das "weiße Gold" der Insel für die verschiedensten Heilzwecke benutzt. Damals wurden hauptsächlich Bäder sowie Packungen der Kreide zur Behandlung von Rheuma, Gicht und Ischias genutzt. Heute findet die Rügener Heilkreide ein sehr breites Anwendungsgebiet, vor allem im Wellness-Bereich, vor. Sie ist innerhalb von Mecklenburg-Vorpommern als ein ortsgebundenes Heilmittel anerkannt.

Anwendungsgebiete und Anwendungsformen

Die verschiedenen Anwendungen mit der Heilkreide dienen beispielsweise der Prävention sowie der Entspannung und Erholung. Im Gesundheitsbereich wird sie jedoch auch unter anderem bei folgenden Beschwerden und Problematiken eingesetzt:

Zerrungen und Prellungen, Gelenkbeschwerden, Muskelverspannung, Lymphatischen Schwellungen und Stauungen, Neuralgien, OP-Nachbehandlungen

Aufgrund ihrer entzündungshemmenden Wirkung und Allergenfreiheit findet die Rügener Heilkreide ebenfalls im kosmetischen Bereich Anwendung. Hier wird sie oftmals zur Unterstützung bei der Behandlung der unterschiedlichsten Hautkrankheiten eingesetzt, zu denen beispielsweise folgende Beschwerden zählen:

Schuppenflechte, Neurodermitis, Akne, Reizhaut

Vor allem aber spielt die Rügener Heilkreide oftmals in der Prävention sowie im Wellness-Bereich eine sehr große Rolle. Dementsprechend wird sie auch hier sehr unterschiedlich eingesetzt, wie etwa zur: - Anregung des Stoffwechsels - Förderung der Entsäuerung - Stärkung des Immunsystems - Bindung von Sauerstoffradikalen - Erholung - Entspannung

Wellness-Anwendungen

Bei einer Wellness-Anwendung erleben die Patienten eine sehr entspannende sowie revitalisierende Wirkung. Die warmen Kreide-Anwendungen helfen nicht nur dabei, den Alltag zu vergessen, sondern sie entspannen ebenfalls die Muskulatur. Aufgrund der Feinheit, weißen Farbe und Wirkung der Heilkreide ist das "weiße Gold Rügens" ein ganz besonders Wellness-Produkt. So werden hier beispielsweise folgende Anwendungen für das Wohlbefinden angeboten:

Ein herrliches Fußbad

Ein entspannendes Fußbad wird dagegen folgendermaßen genossen: - 500 Gramm Rügener Heilkreide werden in einer großen Schüssel mit fünf Litern warmem Wasser angerührt. - Danach genießt man das Fußbad etwa 45 Minuten lang, wobei zwischendurch warmes Wasser nachgefüllt werden sollte. - Anschließend spült man die Füße ab und trocknet sie. Wer das Fußbad zusätzlich zur Entspannung ebenfalls zur Entschlackung und Entsäuerung anwenden möchte, demjenigen ist eine dreiwöchige Kur zu empfehlen. Hier wird eine Woche lang jeden Tag das Fußbad genossen. Im Anschluss daran verlängert man den Zeitraum zwischen den Fußbädern und lässt diese dann langsam ausklingen.

Angenehmes Peeling

Für ein Peeling wird ein Teelöffel Heilkreide mit einem Teelöffel Wasser angerührt und in leicht kreisenden, massierenden Bewegungen aufgetragen. Anschließend lässt man das Ganze für circa zwei Minuten einziehen und spült danach alles mit warmem Wasser gründlich ab.  Wer eine eher trockene Haut hat, der kann anstelle von Wasser auch einen Esslöffel Öl verwenden. Bei den Masken ist es zusätzlich möglich, die Heilkreide mit den verschiedensten Naturprodukten zu kombinieren, wie etwa mit Honig. Bei unreiner Haut empfiehlt es sich, die Maske mit Kamillentee, anstelle von Wasser anzurühren.

Werbung Cannabis Nadine

Medizinisches Cannabis - Wussten Sie schon ?  CBD Öl – ein wichtiger Helfer ohne Rauschwirkung


Kennen Sie Cannabidiol / CBD oder haben schon einmal etwas davon gehört? CBD ist eines der beiden prominentesten Cannabinoide, die in der Cannabispflanze gefunden werden. Das zweite ist das in der breiten Öffentlichkeit bekannteste Cannabinoide nämlich 9-Tetrahydrocannabinol, besser bekannt unter THC, die berauschende Substanz der Marihuana Pflanze. Aufgrund von Unwissenheit wird CBD aufgrund derselben Pflanzengattung immer wieder mit einer
berauschenden Wirkung in Verbindung gebracht. Dem ist aber gar nicht so, da CBD Öle die in Europe verkauft werden dürfen keinerlei psychoaktive Wirkung haben, sondern bei vielen Beschwerden und Krankheiten helfen können – ohne zu
berauschen! Wer sich ein wenige näher mit dem CBD Öl befasst, wird schnell merken, dass das Öl äußerst wichtig sein kann und auch auf die Gesundheit positiv wirkt.
CBD Öl hat zum einen antibakterielle Eigenschaften, zum anderen wirkt es angstlösend, entzündungshemmende, antiepileptisch und entkrampfend.
Somit ist das CBD Öl bei zahlreichen Gesundheitsproblemen und Krankheiten ein wichtiger Helfer, der für jeden ganz legal erhältlich ist.


Geschichte und Herkunft

Hanf ist die älteste Nutzpflanze der Welt und kann äußerst vielfältig genutzt werden. Vor mehr als 10.000 Jahre wurde Hanf angebaut und stammt aus Zentralasien, genauer gesagt, aus den mongolischen und süd-sibirischen Regionen. Einer der ersten aufgezeichneten Kulturen, die jemals Cannabis kultivierten und verwendeten war China im Jahre 5000 v. Chr. Es existieren archäologische Beweise für die Verwendung von Hanf im alten China. Sie produzierten daraus Kleidung, Seile und Papier. Außerdem nutzten sie die Samen, um daraus Öl oder Nahrung herzustellen. Der Hanf hat aber noch eine andere große Bedeutung. Nämlich in der Medizin. Gerade bei Rheuma, Gicht und Malaria war Hanf eine wichtige Medizin und effektiv zur Linderung eingesetzt. Bis Hanf allerdings nach Europa kam, war es ein langer Weg. Denn Hanf war ein sehr umkämpftes Handelsgut und vor allem für die Textil- und Papierindustrie von hohem Wert. Um 13.000 wurde Hanf ein immer wichtigerer Rohstoff, da für die Schiffsfahrt Hanfseile, Segeltücher und Garne benötigt wurden. Hanf hatte einen wesentlichen Vorteil gegenüber Baumwolle, die Faser war widerstandsfähiger gegenüber Salzwasser und nahm weniger Wasser auf. In der Mitte des 20. Jahrhunderts verdrängten Kunstfasern besonders des Herstellers Du Pont den Hanf aus der Bekleidungsherstellung, unterstützt von der Anti-Cannabis-Kampagne von Harry J.Anslinger. Ausnahmen bildeten hier die „Hemp-for-Victory“-Kampagne des US-Militärs im 2. Weltkrieg, das dringend den Rohstoff Hanf für die Rüstung benötigte. Die erste Jeans wurde aus Hanf hergestellt, weil sie nicht nur sehr robust, reißfest sondern auch angenehm weich zu tragen waren.
Durch die Cannabis-Prohibition in den 1960er-Jahren wurde der Cannabisanbau weltweit verboten und die Pflanze geriet immer mehr in Vergessenheit. Mittlerweile ist er wieder auf dem Vormarsch und wird beispielsweise in der Industrie für
Waschmittel, Lacke, Fasern oder Lebensmittel verwendet.

Ebenfalls kommt er auch im medizinischen Bereich wieder zur Anwendung, in Form von CBD Öl. Insbesondere zur Therapie bei Krebs, ADHS, Tourette oder auch bei Depressionen.


Das Endocannabinoidsystem wurde erst vor relativ kurzer Zeit 1990 entdeckt und stammt aus der Forschung über die Cannabispflanze. Daher bekam das Endocannabinoidsystem auch seinen Namen. ECS ist das größte selbstregulierende System des menschlichen Körpers, das die Homöostase und die kognitiven Funktionen steuert. Das Endocannabinoidsystem funktioniert ähnlich
wie Schlüssel / Cannabinoide und Schloss /
Cannabinoidrezeptoren. Neben der schützenden und präventiven Wirkung, stärkt und reguliert das ECS unser Nerven- und Immunsystem, es ermöglicht Schmerzkontrolle und beruhigt Entzündungen. Im menschlichen Körper verteilt befindet sich eine große Anzahl von Cannabinoid-Rezeptoren. Die bekanntesten und häufigsten Cannabinoidrezeptoren
CB1-Rezeptor / zuständig für Gehirn- und
Nervensystem beeinflussen.



CBD Öl und die Anwendungsmöglichkeiten


Wie oben bereits geschrieben, hat das Cannabidiol Öl zahlreiche hervorragende Eigenschaften, die bei den unterschiedlichsten Krankheiten helfen können. Dies belegen nicht nur Studien, auch an den vielen Erfahrungsberichten im Netz kann man sehen, wie wirkungsvoll CBD Öl ist. Dies kommt daher, dass es nicht nur entzündungshemmend und schmerzlindernd ist, auch seine antibakterielle und antiemetische Wirkung können bei Krankheiten unterstützend wirken und
machen es somit zu einem besonders wertvollen Helfer.

Das CBD Öl kann aber auch bei folgenden Krankheiten Linderung verschaffen:

ADH / ADHS, Depressionen, Angst, Zwangstörungen, PTSD, Autismus, Epilepsie, Alzheimer, Gehirnschäden, Chronische Schmerzen, HIV/AIDS, Diabetis, Arthritis, Übelkeit, PMS, Fibomyalgie, Krebs

Kontakt:    Nadine Hessenkamp - Tel.: 0152 - 34 32 51 51  / E-Mail: info@ruegen.co


Gesundheit ist nicht alles - ABER ohne Gesundheit ist alles nichts !